Pferdegestützte Therapieangebote:

 

  • Pferdegestützte Therapie in der freien Natur
  • Eltern – Kind Angebote
  • Reiten für Menschen mit Behinderung
  • Pferdegestützte Therapie in Kombination mit anderen Therapien
  • Arbeit am und auf dem Pferd bei verschiedenen Störungs - und Krankheitsbildern
  • Erlebnisorientierte Themencamps, mit und ohne Übernachtung
  • Gruppenangebote für Kitas, Schulen etc.
  • VHS Schnupper- und Aufbaukurse


Tiergestützte Therapie kurz erklärt:


Unter dem Begriff Pferdegestützte Therapie werden pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und Integrationsteste Einflussnahmen mit Hilfe des Pferdes bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit verschiedenen Behinderungen oder Störungen zusammengefasst. 

Dabei steht nicht die reiterliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung im Vordergrund, d.h. vor allem eine günstige Beeinflussung des Verhaltens und des Befindens der Klienten.

Im Umgang mit dem Pferd und beim Reiten wird der Mensch ganzheitlich angesprochen: körperlich, emotional, geistig und sozial. 

Zur Pferdegestützten Therapie gehören daher wesentlich das Aufbauen einer Beziehung, das Pflegen und Führen des Pferdes, Mithilfe im Stall und Unterricht in der Gruppe.

 Auf dem geführten Pferd kann sich der Reitende dem lösenden Bewegungsrhythmus angstfrei hingeben, gymnastische Übungen und Geschicklichkeitsspiele ausführen. 

Ausreiten auf dem Handpferd oder Reiten lernen / aktives Reiten bieten sich als weiterführende Möglichkeiten an.